Bericht über den Sozialausschuss vom 9.03.2023

Bericht über den Sozialausschuß vom 9.03.2023 

von Marianne Bröhl

hier zur PDF-Version

Bericht über den Sozialausschuß vom 9.03.2023 für das Netzwerk 55 plus der Stadt Kerpen

Sitzungsort: Rathaus Kerpen
Vorsitzende des Ausschusses: Sabine Schüller

Öffentlicher Teil

1. Einwohner/innen – Fragestunde keine Fragen
2. Bericht über die Ausschüsse
Die Verwaltung bleibt weiterhin in Kontakt mit der LEG Buchenhöhe
Horrem
3. Vorstellung der Arbeit der „KoKoBe“
Präsentation und mündlicher Bericht
Die KoKoBe ist für Menschen mit geistiger Behinderung, besser gesagt
Menschen mit Lernschwierigkeiten und mehrfachen Behinderungen, da.
Sie ist auch da für die Familien und Betreuer
Die Abkürzung steht für KOORDINIERUNG

Es gibt viele Stellen die Hilfe anbieten. Diese sollen zusammenarbeiten.
Die KoKoBe unterstützt aber auch Gruppen, die sich selber vertreten
wollen.
KONTAKT
Hier bekommt man auch Informationen über verschiedene Freizeit-
angebote und erhält einen Veranstaltungskalender.

BERATUNG

Man berät sie zu folgenden Themen:
wie und wo Sie wohnen wollen
wie und wo Sie arbeiten wollen
wie Sie ihre Freizeit gestalten wollen
wie Sie Hilfe bei Ämtern und Behörden bekommen
Diese Wünsche werden aufgeschrieben.
Das nennt man Individuelle Bedarfsermittlung

Bei der KoKoBe gibt es auch noch die PEER- Beratung
peer wie gleich oder ähnlich. Hier beraten Menschen mit Handicap
andere Menschen mit Handicap. Ausgebildet werden sie von der LVR
und begleitet von einer KoKoBe Fachkraft.
Frau Dorn, von der KoKoBe Bergheim
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
wurde begleitet von Herrn Lutz Sowisdrat. Er ist einer der
PEER Berater und hat uns aus seinem Leben erzählt:
Ich wohne zusammen mit meiner Freundin in einer eigenen Wohnung.
Als Hausmeister- Gehilfe arbeite ich in einem Senioren-Zentrum.
Bei Info-Veranstaltungen und Seminaren der KoKoBe habe ich als
PEER- Berater mitgearbeitet. Ich möchte Mut zum selbstständigen
Leben machen.


4. Kommunale Pflegeplanung
hier: Antrag der SPD-Fraktion vom 25.08.22 für die Sitzung des
Sozialausschusses am 23.11.22
Fortschreibung der Konzeption zur Deckung der – entsprechend der
kommunalen Pflegeplanung 2021 -fehlenden pflegerischen Angebote
in der Stadt Kerpen.
Dieser Bericht hat 136 Seiten
Ich beginne mit dem einzigen Positiven. In dem Bericht wird das Netz-
werk 55plus als zukunftweisend und präventiv betrachtet.

Bei der Stadt Kerpen gibt es nur eine Stelle für die
PFLEGEBERATUNG.
Zu den Angeboten der Pflege gehören:
Vollstationäre Einrichtungen
Tagespflege
Kurzzeitpflege
Ambulante Dienste
Servicewohnen
ambulante Wohngemeinschaften

Für alle diese Bedarfe besteht ein katastrophaler Fachkräftemangel.Der
Pflegekollaps ist bereits eingetreten. Die pflegenden Angehörigen sind
der größte Pflegedienst unsere Gesellschaft.
Für junge Demenzkranke gibt es überhaupt keine Einrichtungen.
Frau Jung (Pflegeberatung) berichtete, daß sie noch nie so viele weinende
Menschen am Telefon hatte. Sogar Menschen, die einen Pflege-
platz haben wird gekündigt, weil das Personal fehlt.
5. NRW-Stärkungspaket
hier: Mitteilung

Mit dem- NRW Stärkungspaket-gemeinsam gegen Armut stellt das Land
NRW u.a. der Kolpingstadt Kerpen finanzielle Mittel in Höhe von
403.641,00 € als Billigkeitsleistung zur Verfügung. Diese dienen der
Aufrechterhaltung des Betriebes der sozialen Infrastruktur sowie zur
Anpassung an den erhöhten Bedarf und einer zunehmenden In Anspruchnahme
von Angeboten vor dem Hintergrund krisenbedingt steigender
Energiepreise sowie der aktuell hohen Inflation
z.B. Die Stadtranderholung wird wieder unterstützt.
Ebenso Tafeln, Seniorentreffs, Wohnungsloseneinrichtungen usw.

6. Haushaltsplan für die Jahre 2023 und 2024
hier: Bereich Soziales
Entwurf Haushaltsbuch Liste aller sozialen Leistungen

7. Besetzung des Seniorenbeirats
hier: Beendigung einer Mitgliedschaft
Frau Wilma Heidbüchel scheidet aus.

8. Nachbesetzung einer Mitgliedschaft
Die neue Beirätin ist Frau Bianca Golsch-Lehnhof 50170 Kerpen

9. Niederschrift über die 6. Sitzung des Seniorenbeirats vom 16.11.22

10.N.S. über die 4. Sitzung des Behindertenbeirats vom 11.08.22

11.N.S. über die 5. Sitzung des Behindertenbeirats vom 10.11.22

Anstehende Veranstaltungen in 2023
11.05.23 Ein schöner Tag im Mai.
13.06.23 Bus – und Schifffahrt
07.09.23 Seniorentag
05.12.23 Weihnachtsmarktbesuch

Die Sitzungen des Seniorenbeirats finden am 5.04. und 11.10.23 statt

12.Mitteilungen keine

13.1 Anfrage der Fraktion DIE LINKE
Wie viele Wohnungslose gibt es in Kerpen.?
Wie viele leben in städtischen Einrichtungen?

Mit Geflüchteten und Asylbewerber/innen sind es 807 Wohnungslose
481 Personen sind in städtischen Einrichtungen untergebracht.
Diese Einrichtungen befinden sich in der
Stiftsstr. Friedensring Josef-Bitschnau-Str. Erftstr.
Hunboldtstr. Bruchhöhe
Im letzten Jahr konnten durch das Wohnungsamt 27 Haushalte eine
Wohnung vermittelt bekommen.
Für die Wohnungsvermittlung stehen 1,65 Stellen zur Verfügung.

 

13.2 Wie viele Zwangsräumungen wurden durchgeführt

2019 37 ZR
2020 29 ZR
2021 30 ZR
2022 25 ZR

 

Entmietete Menschen werden in Notunterkünften, angemieteten Wohnungen und ersatzweise in Hotels oder alternativen Unterbringungsmöglichkeiten beherbergt.

 

13.3 Medizinische Infrastruktur-
hier: Anfrage der Fraktion Die LINKE
Aufgrund unserer Recherchen (L) sind von den 40 Hausärzt*innen 13
im Alter über 60 Jahren. Die Situation hat sich seit 2018 nicht
geändert. Es herrscht Mangel an Hausärzt*innen.

 

16.03.2023 Protokollführerin Marianne Bröhl

Wetter in Kerpen

Heute
19°C
Luftdruck: 1015 hPa
Niederschlag: 1 mm
Windrichtung: SSW
Geschwindigkeit: 11 km/h
Morgen
20°C
28.05.2024
19°C
© Deutscher Wetterdienst