Einige Netzwerkerinnen und Netzwerker sind als sachkundige Bürger*innen oder sachkundige Einwohner*innen in den Ausschüssen der Stadt Kerpen vertreten.

Stadt Kerpen Ratsinformationssystem LangNach § 58 GO NRW kann der Rat neben Ratsmitgliedern in seine Ausschüsse auch sachkundige Bürgerinnen und Bürger sowie sachkundige Einwohnerinnen und Einwohner entsenden.  

Was sind sachkundige Bürgerinnen und Bürger?

Zu stimmberechtigten Mitgliedern der Ausschüsse können nach § 58 Absatz 3 GO NRW vom Rat sachkundige Bürgerinnen und Bürger gewählt werden. Ausnahmen sind Haupt-, Finanz- und Rechnungsprüfungsausschuss.

In Betracht kommt jede Person, die

  • die deutsche Staatsangehörigkeit oder
  • die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union besitzt,
  • mindestens 18 Jahre alt ist und
  • in Kerpen ihre Hauptwohnung oder
  • mangels Wohnsitz ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Kerpen hat.

Die sachkundigen Bürgerinnen und Bürger besitzen im Ausschuss volles Stimmrecht. Ihre Anzahl darf die Zahl der Ratsmitglieder im Ausschuss nicht erreichen. Neben den stimmberechtigen sachkundigen Bürgerinnen und Bürger können die Fraktionen nach § 58 Absatz 1 Satz 7 bis 10 GO NRW zusätzlich sachkundige Bürgerinnen und Bürger mit nur beratender Stimme - also ohne Stimmrecht - entsenden.

Was sind Sachkundige Einwohnerinnen und Einwohner

Sachkundige Einwohnerinnen und Einwohner werden vom Rat nach § 58 Absatz 4 GO NRW gewählt. Sie sind berechtigt, an den Ausschusssitzungen beratend teilzunehmen, stimmberechtigt sind sie jedoch nicht. Zur sachkundigen Einwohnerin beziehungsweise zum sachkundigen Einwohner können volljährige Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde gewählt werden.    

Im Einzelfall kann ein Ausschuss zudem nach § 58 Absatz 3 Satz 6 GO NRW durch Beschluss Sachverständige als Vertreterin beziehungsweise Vertreter der von einer Entscheidung vorwiegend betroffenen Bevölkerungsgruppe zu den Beratungen hinzuziehen.  

Notizen von der am 13.09.2022, stattgefundenen Sitzung des Planungsausschusses.

Marianne Böhne

Mitteilungsvorlage_333-2022.pdf

ISEK

Die Kostenentwicklung der Grünen Spange, sowie des Begegnungszentrums ist erheblich angestiegen. Die Mehrkosten belaufen sich zurzeit auf 1,33 Millionen €. Davon muss die Stadt Kerpen 20% übernehmen.
Zur Realisierung können bewilligte Fördermittel innerhalb des Projekts ausgetauscht werden.

Die Sitzung des Ausschusses Sport, Freizeit und Kultur

ist am 27.09.2022 um 17 Uhr in Raum 200.

Tagesordnung siehe Hier

Weitere Infos: Ratsinformationssystem

 

Kurzprotokoll der Sitzung des Ausschusses für
Stadtplanung und Verkehr am 11.08.2022

(von Andreas Hansche)

Bei der Sitzung des Planungsausschusses am 11.08.2022 handelte es sich um eine
Sondersitzung, die wegen anstehender Termine „außerplanmäßig“ stattfand. Deswegen
wurden auch nur wenige Tagesordnungspunkte behandelt.
Die Tagesordnungspunkte, zu denen keine Beiträge kamen und die nichtöffentlichen TO
werden nicht angesprochen.

 

Wir für uns …
so lautet ein Teil des Mottos für das Kerpener Netzwerk 55plus und das war (unter anderem) auch Motivation für Marianne und mich, sich bei der Wahl als Sachkundige Einwohner*innen für den Bereich 'Stadtplanung und Verkehr' aufstellen zu lassen.
Danke, dass Ihr uns gewählt habt.

 

Wir für uns...

Das war (unter anderem) Motivation für Margret und mich, uns bei der Wahl als Sachkundige Einwohner*innen für den Bereich Sport, Kultur und Freizeit aufstellen zu lassen. Danke, dass ihr uns gewählt habt. Ein Einführungsgespräch mit Herrn Nimitz von der Stadtverwaltung hat schon stattgefunden – natürlich corona-konform per Zoom.

Unterkategorien

giweather joomla module
JSN Air 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework